Impressum | Datenschutz
ReiseService VOGT
Reiseziel:
Art der Reise:
 

"Zwische Jogschd & Dauber" - Wo die Kultur zuhause ist...

Carina Köhler

Ansprechpartner/in
Carina Köhler
Tel. 07939 99066-29




Art der Reise: Busreisen, Hohenlohe, Themenreisen
Land: Deutschland, Hohenlohe

Musik, Theater und Museen - Lassen Sie sich einladen zu einer Hohenloher Kultur-Reise. Im Sommer erwarten Sie abends Freilichtspiele vor wundervollen Kulissen.

"Zwische Jogschd & Dauber" - Wo die Kultur zuhause ist...
"Zwische Jogschd & Dauber" - Wo die Kultur zuhause ist...

Der Hohenloher Kultursommer mit seinen zahlreichen Konzerten hat sich längst seinen festen Platz im Hohenloher Veranstaltungskalender gesichert. Hier kann der Kunstinteressierte seine Seele baumeln lassen.

1. Tag: Schwäbisch Hall - Freilichtspiele

Ankunft in der Region Schwäbisch Hall zum Frühstücken auf einem Hofcafé. Produkte aus der Region und dem eigenen Betrieb werden Ihnen serviert. Im Anschluss erhalten Sie eine kurze Betriebsführung. Weiterfahrt nach Schwäbisch Hall.
Gemütlicher Stadtrundgang mit Ihrer Gästeführerin. Die ehemalige freie Reichsstadt und Salzsiederstadt Schwäbisch Hall zählt heute 35.000 Einwohner. „Am Kocher Hall die löblich Stadt, vom Salzbrunn ihren Ursprung hat.“ Entdecken Sie das harmonische Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart durch schmale Gassen, den Fluss überspannenden Holzbrücken und schmucken Fachwerkhäusern. Herzstück ist der Marktplatz mit prächtigen Renaissancehäusern und der romanisch-gotischen Kirche St. Michael. Diese birgt eine Vielzahl kostbarer Kunstwerke. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Wer möchte kann die Kunsthalle Würth oder die „alten Meister“ in der Johanniterhalle besichtigen. Zimmerbezug in einem zentral gelegenen 4**** Hotel.
Am Abend Gelegenheit zum Abendessen in Schwäbisch Hall. Anschließend Besuch der Freilichtspiele Schwäbisch Hall. Die Freilichtspiele finden seit 1925 in Schwäbisch Hall auf den 54 Stufen der 1511 vollendeten Freitreppe der Stadtkirche St. Michael statt und sind die zweitältesten Freilichtspiele Deutschlands.

2. Tag: Hohenloher Freilandmuseum - Waldenburg - Künzelsau
Zehn Autominuten von Schwäbisch Hall entfernt liegt das Hohenloher Freilandmuseum. Hier finden Sie 60 originalgetreu wiederaufgebaute Gebäude, eingerichtet mit alten Möbeln und Arbeitsgeräten sowie fast ausgestorbene Haustierrassen. Täglich wechselnde Handwerksvorführungen zeigen Einblicke in die ländliche Vergangenheit.
Fahrt nach Waldenburg, wo Ihnen Ihre Stadtführerin in Festtagstracht auf humorvolle Art und Weise das schöne Residenzstädtchen näher bringt. Die Stadt wird auch „Der Balkon Hohenlohes“ genannt, da man von dort einen einzigartigen Blick auf die Hohenloher Ebene hat. Umgeben von einer Stadtmauer ragt das mächtige Schloss auf diesem Berg. Freizeit in Waldenburg und Möglichkeit zum Mittagessen.

3. Tag: Künzelsau - Würth-Gruppe - Burgfestspiele Jagsthausen

Heute erkunden Sie bei einer Stadtführung zusammen mit Ihrer Gästeführerin die Stadt Künzelsau. Während Ihrem Rundgang entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie das Alte Rathaus, die Burg Nagelsberg auf der alten Burgmauer oder den Wartturm. Anschließend besuchen Sie das Stammhaus der Würth-Gruppe in Künzelsau-Gaisbach. Möglichkeit zum Mittagessen in der Würth-Kantine. Würth ist Weltmarktführer in dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial.
Anschließend Freizeit in Künzelsau. Die Stadt direkt am Kocher hat einiges zu bieten. Wie wäre es mit einem Besuch im Museum? Es gibt verschiedene Museen, wie das der Firma Würth oder dem Jeanshersteller Mustang. Wenn Sie Künzelsau von oben bestaunen möchten lohnt sich eine Fahrt mit der Standseilbahn. Die Fahrt dauert nur ca. 5 Minuten. Zurück im Hotel erwartet Sie das Abendessen.
Das Kulturprogramm ist für heute noch nicht zu Ende. Weiterfahrt nach Jagsthausen und Besuch der Burgfestspiele. Seit 1949 finden jährlich von Anfang Juni bis Ende August im Burghof der historischen Burg Jagsthausen (auch „Götzenburg“ oder altes Schloss genannt) die Burgfestspiele statt. Neben Schauspiel, Konzerten und Musiktheater ergänzen Theateraufführungen für Kinder das jährliche Programm.

4. Tag: Landesgestüt Marbach - Residenzschloss Ludwigsburg - Senf
Nach dem Frühstück Fahrt zum Haupt- und Landgestüt Marbach. Erleben Sie das älteste staatliche Gestüt Deutschlands bei einer Führung. Marbach ist zu allen Jahreszeiten einen Besuch wert. Nicht nur für Pferdefreunde gibt es viel zu entdecken. Gehen Sie mit den Gestütsführern in die Stallungen und erfahren viel Wissenswertes über die einzelnen Pferderassen, die Historie und die Arbeit im Gestüt.
Fahrt nach Ludwigsburg und Führung im Residenzschloss. Es ist eine der größten barocken Schlossanlagen Deutschlands. Auf drei Seiten wird das Schloss von einer großen Parkanlage umgeben, die mit dem dazugehörigen Märchengarten unter dem Namen „Blühendes Barock“ bekannt ist.
Anschließend geht es ins Remstal. Nach einem Begrüßungslikör nimmt die Produktionschefin ihre Gäste mit auf einen Ausflug durch die fast 2000 Jahre alte Geschichte der Senfherstellung. Anschließend können die Besucher den Mitarbeiterinnen bei der Senfproduktion über die Schulter schauen und miterleben, wie aus frisch geschroteten Senfkörnern, natürlichen Gewürzen oder Kräutern, Essig und klarem Wasser ein leckerer Senf entsteht - ganz frei von künstlichen Aromen und Konservierungsmitteln.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.
 Ok