Impressum | Datenschutz
ReiseService VOGT
Reiseziel:
Art der Reise:
 

"Gsangverei & Kerchenchor" - Chorreise nach Hohenlohe...

Carina Köhler

Ansprechpartner/in
Carina Köhler
Tel. 07939 99066-29




Art der Reise: Busreisen, Hohenlohe, Themenreisen
Land: Deutschland, Hohenlohe

Das Hohenloher Land ist auch ein besonderes Ausflugsziel für Chöre und Orchester.

"Gsangverei & Kerchenchor" - Chorreise nach Hohenlohe...
"Gsangverei & Kerchenchor" - Chorreise nach Hohenlohe...

Von schönen Dorf- und Klosterkirchen bis hin zum Schlossgarten bieten sich Möglichkeiten, in speziellem Ambiente ein Konzert der besonderen Art zu geben.

1. Tag: Salzsieder - Kloster
In der ehemaligen Salzsiederstadt Schwäbisch Hall Treffen mit Ihrer Gästeführerin. Nach einem gemütlichen Stadtrundgang bleibt Ihnen Zeit, die Kunsthalle Würth oder die Johanniterhalle mit den „alten Meistern“ zu besuchen. Anschließend geht es weiter zur Großcomburg, ein großartiges Ensemble von Mauern, Türmen, Kapellen und Gebäuden unterschiedlichster Stilepochen. Besonders sehenswert ist die weithin sichtbare Stiftskirche St. Nikolaus mit ihren drei Türmen und reicher Innenausstattung. Übernachtung in Schwäbisch-Hall.

2. Tag: Fürsten - Kirche - Lustschloss

Am Vormittag geht es ins Taubertal zum Schloss Weikersheim. Nach einer Schlossführung können Sie im herrlichen Schlosspark flanieren. Eine Orgelmanufaktur öffnet gerne interessierten Gruppen die Türen zu einer Besichtigung. Der Riemenschneideraltar in der Herrgottskirche Creglingen wird Sie anschließend zum Staunen bringen. Hier bietet sich auch die Gelegenheit, ein Lied anzustimmen. In einem ehemaligen Lustschloss erwartet Sie nachmittags eine Hohenloher Kaffeetafel. Der Tag wird bei schönem Wetter mit einem Grillabend auf dem Bauernhof „für alle Sinne“ abgerundet.

3. Tag: Residenzen - Obst - Wein
Zu einer Reise ins Hohenloher Land gehört auch eine traditionelle Gästeführerin in heimischer Festtagstracht,  die in humorvoller Art und Weise Geschichtliches und Gegenwärtiges über ihr Residenzstädtchen Waldenburg erzählt. Um gut bei Stimme zu sein, besuchen Sie nachmittags einen Obstbaubetrieb mit Brennerei. Nach einer kleinen Schnapsprobe können Sie im Gewölbekeller ein Lied zum Besten geben. Am Abend erwartet Sie eine Winzerin zu einem Winzervesper mit Weinprobe.

4. Tag: Hohenloher Freilandmuseum

Nur zehn Autominuten von Schwäbisch Hall entfernt liegt das Hohenloher Freilandmuseum. „Land der Burgen und Schlösser“ wird Hohenlohe genannt. Doch was wären diese Feudalherren ohne ihre Bauern gewesen? Auf einem
35 ha großen Gelände finden Sie über 50 alte, originalgetreu wiederaufgebaute Gebäude, eingerichtet mit ursprünglichen Möbeln und Arbeitsgeräten sowie typischen Haustieren. Im „Hohenloher Dorf“ und den Baugruppen „Weinlandschaft“ und „Waldberge“ wird das Leben und Arbeiten unserer Vorfahren nachvollziehbar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.
 Ok