Impressum | Datenschutz
ReiseService VOGT
Reiseziel:
Art der Reise:
 

Bogotá, ländliches Kolumbien und die Karibik...

Sarah Vogt

Ansprechpartner/in
Sarah Vogt
Tel. 07939 99066-26




Art der Reise: Flugreisen
Land: Kolumbien
Bogotá, ländliches Kolumbien und die Karibik...
Bogotá, ländliches Kolumbien und die Karibik...

 

1. Tag: Ankunft in Bogotá - Kolumbien
12-stündiger Flug von Deutschland nach Bogotá, die Hauptstadt Kolumbiens. Treffen mit Ihrer Reiseleitung und Zimmerbezug in einem guten Mittelklassehotel. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Bogotá erleben – Märkte und historische Stadt
Besichtigung des Plaza de Paloquemao – einer der größten und bekanntesten Märkte in Bogotá. Die Vielzahl an frischen Früchten und Gemüsen beeindruckt hier jeden Besucher. Auf dem Markt probieren Sie verschiedene frische Säfte und kolumbische Bocitas (Häppchen).
Am Nachmittag steht Bogotás Altstadt auf dem Programm. Im Goldmuseum bewundern Sie die weltweit größte Sammlung von präkolumbischen Goldobjekten (35.000 Stück) und anschließend erhalten Sie noch einen Einblick in die Werke von Fernando Botero – Kolumbiens bekanntester Maler und Bildhauer.
Zum Abschluss geht es in die Höhe auf den Berg Monserrate. Von dort aus bietet sich eine einmalige Aussicht auf die Stadt. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Zipaquira Salzkathedrale
Nach dem Frühstück Fahrt ins 50 km entfernte Zipaquira. Die kleine Stadt ist bekannt durch das Salzbergwerk und die Salzkathedrale. Eine katholische Kirche wurde in Zipaquira in einen Bergwerksstollen gebaut, sie ist ein Anzugspunkt für viele Pilger. In der Kathedrale finden Sie Skulpturen aus Salz und Marmor religiöser Herkunft. Nach der Besichtigung etwas Freizeit und anschließend Rückfahrt nach Bogotá. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Inlandsflug – Kaffeeplantage
Heute verlassen Sie Bogotá und fliegen ins westlich liegende Armenia. Hier befinden Sie sich mitten im Anbaugebiet von Kaffee. Die Unterkunft selbst steht auf einer Finca mit Kaffeeanbau.
Am Spätnachmittag erhalten Sie auf einer Kaffeeplantage Einblicke in den Prozess vom Anpflanzen der Kaffeebohne, dem Rösten und zum Abschluss die Selektion der richtigen Kaffeekirschen.  Eine Verkostung des qualitativ hochwertigen Heißgetränks rundet den Besuch ab. Übernachtung und Abendessen in einem guten Mittelklassehotel.

5. Tag: Cocora-Tal – Kolonialdorf Salento
Ein Tagesausflug bringt Sie heute ins Valle de Cocora (Cocora-Tal) und nach Salento. Bei einer Wanderung über grüne Wiesen im Valle del Cocora, vorbei an den berühmten riesigen, schlanken Wachsplamen, dem Wahrzeichen von Kolumbien beeindruckt die Flora und Fauna jeden Besucher. Der Weg führt hinauf in einen Nebelwald, der wegen seiner vielen Kolibris als einzigartig gilt. Zum Mittagessen sind Sie eingeladen bei einem Ranger und erfahren Geschichten über die einheimischen Stämme im Cocora-Tal, die dort lebten bevor die Europäer nach Amerika kamen.
Am Nachmittag Besuch in Salento – ein Örtchen, das wegen seiner traditionellen, bunten Häuser aus Bambus und Lehm zu einem der schönsten Orte der Welt gekürt wurde. Genießen Sie in den Straßen das Temperament der Kolumbianer und entspannen Sie sich bei einer Tasse Kaffee von der Wanderung. Übernachtung und Abendessen wie am Vortag.

6. Tag: Rio Verde – Córdoba – Pijao
Mit den sogenannten Willy-Jeeps führt die Fahrt heute durch die typischen Kaffeedörfer Rio Verde, Córdoba und Pijao. Unterwegs haben Sie die Gelegenheit verschiedene Fotostopps zu machen. Der Abschluss der abenteuerlichen Tour findet auf einem Landgut statt. Von dort hat man einen spektakulären Blick auf die umliegende Landschaft.

7. Tag: Medellín – wo der Frühling ewig währt
Mit dem Bus geht es weiter in nördliche Richtung nach Medellín. Nach einem Mittagssnack beginnt die Erkundungstour durch die Stadt Medellín. Zu den Highlights gehört die Plaza de Botero, El Pueblito Paisa und der Parque Lleras. Auf dem zentralen Platz von Medellín werden Skulpturen des Künstlers Fernando Botero ausgestellt. Der Parque (Park) Lleras ist Treffpunkt von Touristen und Einheimischen. Dort befinden sich unzählige Restaurants, Diskotheken, Bars und Cafés und es wird oft bis in die Morgenstunden gefeiert. El Pueblito Paisa (kleine Stadt) ist eine Nachbildung einer typischen Gemeinde aus Antioquia, gelegen auf einem 80m hohen Hügel.  Abendessen und Übernachtung in einem guten Mittelklassehotel.

8. Tag: Blumenstadt Santa Elena – Parque Arvi
Nach dem Frühstück führt die Fahrt nach Santa Elena, eine Blumenstadt, die in den umliegenden Bergen von Medellín liegt. Dort sind die Böden, sowie auch die Wetterbedingungen ideal um verschiedene Sorten von Blumen zu pflanzen. Jährlich gibt es dort eine Parade, bei dieser die Campesinos (Bauern) Kränze mit frischen Blumen schmücken und diesen den Zuschauern präsentieren. In Santa Elena besuchen Sie einen Familienbetrieb, der Erklärungen zur Geschichte der Blumenparade gibt, über den Anbau erzählt und die Kränze genauer erklärt. Anschließend fahren Sie ins Naturschutzgebiet, in den Parque Arvi. Bei einem kleinen Spaziergang durch den Park sehen Sie die beeindruckende Flora und Fauna.

9. Tag: Guatapé – El Peñol – Bootsfahrt – Flug nach Cartagena
Östlich von Medellín liegt Guatapé. Landschaftlich ein wunderschönes Örtchen, das an einem Stausee liegt und mit seinen farbenfrohen Häusern schon von Weitem strahlt. Ein aufragender, riesiger Felsen namens El Peñol ist das Wahrzeichen von Guatapé. Bei einer Bootsfahrt über den Stausee sehen Sie die wichtigsten Highlights. Am späten Nachmittag Flug nach Cartagena an das Karibische Meer. Zimmerbezug und Abendessen in einem guten Mittelklassehotel.  

10. Tag: Cartagena Altstadt und Burg San Felipe de Barajas
Bei einer Stadtführung durch die bunte Altstadt von Cartagena mit der beeindruckenden Stadtmauer, besuchen Sie unter anderem die imposante Burg San Felipe de Barajas, die im Osten der Stadt auf einem Felsen thront und von den Spaniern errichtet wurde. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.

11. Tag: La Boquilla Fischerdorf – Kanufahrt – Fischerfamilie
Am Morgen führt die Fahrt nach La Boquilla, ein kleines Fischerdorf nördlich von Cartagena, das auf einer schmalen Halbinsel liegt. Bei einer kleinen Rundfahrt in einem Kanu durch die Mangrovenbäume erfahren Sie viel Wissenswertes über das interessante Ökosystem.
Anschließend werden Sie in die Traditionen der Einheimischen eingeführt. Der Friedhof, die Hauptstraße und das Kulturhaus sind wichtige Orte, hinter diesen spannende Geschichten stecken.
Der Abschluss findet bei einer Fischerfamilie statt, die gerne über Ihre Arbeit, Ihre Werkzeuge und Erlebnisse aus der See berichtet. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag: Freizeit in Cartagena
Gemütliches Aufstehen, Frühstücken und Koffer packen… Genießen Sie noch ein wenig die Meeresluft an der Karibik, denn gegen Mittag geht es mit dem Flugzeug schon wieder zurück nach Bogota. Am Abend dann Rückflug von Bogotá nach Deutschland.

13. Tag: Ankunft in Deutschland - Heimreise
Am frühen Nachmittag Ankunft in Deutschland und Rücktransfer zu den Ausgangsorten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.
 Ok