Impressum | Datenschutz
ReiseService VOGT
Reiseziel:
Art der Reise:
 

Neuseeland - am schönsten Ende der Welt …

Eva  Singer

Ansprechpartner/in
Eva Singer
Tel. 07939 99066-16




Art der Reise: Agrarreisen, Flugreisen
Land: Neuseeland

Neuseeland bietet eine große Vielfalt von Naturwundern: Mit beeindruckenden Landschaften, spektakulären Gletschern, zerklüfteten Gebirgen, sanft geschwungenen Hügeln und subtropischen Wäldern zeigt sich das Land von seiner schönsten Seite.

1. + 2. Tag: Anreise nach Christchurch
Anreise nach Christchurch via Dubai, Bangkok und Sydney.


3. Tag: Ankunft in Christchurch
Christchurch, auf der Südinsel gelegen, wird auch die englischste Stadt außerhalb Englands genannt und trägt wegen der herrlichen Parkanlagen den Beinamen »Garden City«. Über die Canterbury Plains geht es zu Ihrem ersten Hotel in Ashburton.


4. + 5. Tag: Ashburton - Queenstown

Die Canterburry-Ebene ist bekannt für große Milchviehbetriebe. Ihre erste Besichtigung führt Sie auf einen Mischbetrieb mit Weizen-, Gerste- und Grassamenanbau. Nachmittags besuchen Sie einen Milchviehbetrieb. Der Betriebsleiter informiert Sie über das Herdenmanagement und gibt Ihnen Informationen über den Milchmarkt in Neuseeland. Am nächsten Tag erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt durch die Canterbury Plains über Geraldine, Fairlie und Burkes Pass nach Mackenzie Basin, wo Sie eine Farm im Hochland besuchen. Hier werden Merinoschafe, Hereford Cattle und Rotwild gehalten. Über Tekapo fahren Sie, vorbei am Lake Pukaki, nach Queenstown.


6. + 7. Tag: Queenstown - Otautau - Doubtful Sound - Te Anau

Queenstown ist ein bekannter Ferienort am Rande der Neuseeländischen Alpen. Die Stadt ist das Eldorado für Abenteuertourismus. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag verlassen Sie Queenstown. Sie fahren Richtung Süden entlang des Lake Wakatipu nach Otautau. Heute übernachten Sie auf verschiedenen Farmen. Ihre Gastgeber freuen sich auf einen spannenden Austausch beim gemeinsamen Abendessen. Im Fjordland Nationalpark wartet ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt auf Sie: Der Lake Manapouri. Mit dem Katamaran geht es über den See in den Westen der Insel und danach weiter mit dem Bus über den steilen Wilmot Pass. Von hier aus können Sie eine phantastische Regenwald-Landschaft mit Moosgärten bestaunen. Am Deep Crove erwartet Sie wiederum ein Katamaran um den Doubtful Sound hinauf zu fahren. Diese unvergessliche Fahrt bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick auf die Bergflanken, die Regenwälder und auf die tiefste Stelle des zweitgrößten Fjordes. Heute übernachten Sie in der kleinen Stadt Te Anau.


8. Tag: Te Anau - Farmbesuch - Dunedin

Vom Fjordland geht es wieder durch Farmland nach Tapanui. In der Nähe von Tapanui besuchen Sie einen landwirtschaftlichen Betrieb, auf dem Schafe und Angustiere gezüchtet werden. Ihr Ziel heute ist Dunedin. Die Stadt wurde vor über 150 Jahren von frühen schottischen Siedler gegründet. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dunedin kennen


9. Tag: Dunedin - Ashburton

Über die »State Highway 1« fahren Sie wieder zurück nach Ashburton. Am Vormittag Halt an den faszinierenden Felsformationen von Moeraki Boulders, einer Anhäufung und Verdichtung von Kalkkristallen um einen zentralen Kern. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie einen großen Ackerbaubetrieb.


10. + 11. Tag: Christchurch - Wellington - Palmerston North
Um die Mittagszeit fliegen Sie von Christchurch nach Wellington. Hier steht eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Neuseelands auf dem Programm. Wellington liegt wunderschön an einem großen Naturhafen und ist von grünen Hügeln umgeben. Für Ihre erste Übernachtung auf der Nordinsel beziehen Sie in Palmerston North Quartier. Am nächsten Tag geht es durch die Manawatu Schlucht zur Hawke’s Bay. Dort besuchen Sie eine Schaf- und Rinderfarm. Gegenwärtig werden hier knapp 20.000 Schafe sowie 1.700 Stück Vieh gehalten.


12. + 13. Tag: Napier - Obst- und Weinanbau - Napier - Rotorua

Hawke´s Bay wird für sein sonniges Klima, die hervorragenden Strände, die geschützten Küstenebenen und die alten Weinberge geschätzt. Sie besuchen eine Apfelplantage sowie einen Kiwiproduzenten. Natürlich darf auch eine Probe des köstlichen neuseeländischen Weines nicht fehlen, die Sie am Nachmittag auf einem Weingut in der Nähe von Napier erwartet. Am nächsten Tag steht mit Rotorua ein weiteres Highlight der Reise auf dem Programm. Vorher machen Sie Halt am Lake Taupo mit den schäumenden Huka Wasserfällen. Geologisch liegt Rotorua auf einem geothermisch aktiven Gürtel. Dampfende Tümpel, blubbernde Schlammlöcher, Geysire und Schwefelgeruch charakterisieren die Landschaft. In Rotorua befindet sich auch das »The New Zealand Forest Research Institute Limited« für Forstwissenschaft, Bioproduktentwicklung und nachhaltiges Design. Mit der Skyrail Gondel geht es am Abend auf den Mount Ngongotaha, wo das Abendessen im Panorama Restaurant serviert wird.


14. Tag: Agrodome - Pohutu Geysir - Hangi
Heute steht der Besuch des Agrodome, mit einer Landwirtschafts- und Schafzucht-Ausstellung auf dem Programm. Weiter geht es nach Te Puia und dem Whakarewarewa Thermal Reserve. Dieses Thermalgebiet in Rotorua beeindruckt mit seinen »mud pools« und Geysiren. Auch der Pohtutu erregt mit seiner bis zu 30 Meter hohen Fontäne viel Aufsehen. Der Nachmittag steht im Zeichen der Entspannung. Relaxen Sie und genießen Sie die Besonderheiten, die Rotorua Ihnen bietet. Am Abend werden Sie an einem „Hangi“ teilnehmen. Es beschreibt eine traditionelle Art und Weise des Kochens, eine im Erdofen zubereitete Mahlzeit.


15. + 16. + 17. Tag: Rotorua - Auckland - Heimreise

Über die Mamaku Höhen in der Region Waikato erreichen Sie zunächst Waitamo und von dort aus Auckland. In den Waitamo Höhlen erwartet Sie ein echtes Naturwunder: Die weltberühmte Glühwürmchengrotte. Die Höhlenwände sind überzogen mit hunderttausenden der einheimischen Glühwürmchen. Der Tag endet mit der Besichtigung des führenden Pferdezüchters Neuseelands. Nach diesen besonderen Eindrücken fahren Sie zu Ihrem Hotel nach Auckland, der Stadt der Vulkane. Am nächsten Tag treten Sie den Rückflug an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.
 Ok