Impressum | Datenschutz
ReiseService VOGT
Reiseziel:
Art der Reise:
 

Thailand - Natur, Kulturschätze & Gastfreundschaft...

Teresa Vogel

Ansprechpartner/in
Teresa Vogel
Tel. 07939 99066-42




Art der Reise: Flugreisen
Land: Thailand

Tauchen Sie in eine Welt voller Exotik und herzlicher Gastfreundschaft ein und lernen Sie dabei die faszinierendsten Naturlandschaften und belebten Metropolen Thailands kennen.

Thailand - Natur, Kulturschätze & Gastfreundschaft...
Thailand - Natur, Kulturschätze & Gastfreundschaft...

Die Natur reicht von massiven Bergketten bis hin zu türkisblauem Meer und bunten Korallenriffen an der Küste. Auch landwirtschaftlich ist das Land definitiv eine Reise wert. Lassen Sie sich z. B. durch terrassenförmige Reisfelder sowie Obst- und Gemüseplantagen führen. Verschiedene Ausflüge bringen Ihnen die Arbeit und das Leben der einheimischen Bevölkerung näher. Das südostasiatische Land bietet außerdem prächtige Königspaläste, schmucke Tempel und Ruinen vergangener Zeiten. Nach einer eindrucksvollen Rundreise durch Zentralthailand und den Norden lassen Sie die Reise ganz entspannt an den herrlichen Traumstränden von Phuket im Süden Thailands ausklingen.

1. Tag: Abreise in Deutschland
Am Nachmittag Flug nach Bangkok.

2. Tag: Ankunft in Bangkok – Tempel – Bootsfahrt
Am Morgen Ankunft in Bangkok, die Hauptstadt des Königreichs Thailand. Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung, die Sie während der Ausflüge und Transfers begleiten wird. Einsteigen in den bereitstehenden Bus. Sie starten Ihre erste Tour mit der Fahrt zum berühmten Großen Palast, wo Sie den Smaragd-Buddha, die in Thailand am meisten verehrte Buddha-Statue, bewundern können. Der Buddhismus ist die am weitesten verbreitete Religion Thailands. Es wird dabei „wahres Glück“ und innere Zufriedenheit angestrebt. Anschließend geht es weiter zum Wat Pho, einem der ältesten Tempel in Bangkok. Dieser ist bekannt für den 45 Meter langen Liegenden Buddha und die erste thailändische Massage-Schule. Danach fahren Sie mit einem Longtail-Boot auf dem Kanal von Thonburi und können hier das Alltagsleben der berühmten „Wassermenschen“ Thailands beobachten. Die für Thailand typischen schmalen Langboote übernehmen auf allen Wasserstraßen den Personen- und Gütertransport. Auf dem Rückweg halten Sie am wohl berühmtesten Symbol Bangkoks, dem Tempel der Morgenröte (Wat Arun) mit seinen funkelnden Türmen, welche mit Glas- und Keramikscherben bedeckt sind. Zimmerbezug und Abendessen in einem guten Mittelklassehotel in Bangkok.

3. Tag: Damnoen Saduak – Obst – Kwai Brücke – Kanchanaburi

Frühstück im Hotel. Früh am Morgen brechen Sie auf nach Damnoen Saduak, wo Einheimische Waren von Boot zu Boot oder von Boot zu Ufer verkaufen. Sie werden über die Bandbreite von Gütern verwundert sein und können sich im Verhandlungsgeschick üben. Weiter geht es zu einer Obstplantage. Dort werden Guave, Papaya, Kokosnuss uvm. angebaut. Erfahren Sie Wissenswertes über den tropischen Anbau. Es folgt die Fahrt in die Kanchanaburi-Provinz, vorbei an der Brücke über dem Kwai, die für immer in der Geschichte verankert und Thema eines bekannten Films ist. Zimmerbezug und Abendessen in einem guten Mittelklassehotel in Kanchanaburi.

4. Tag: Nationalpark – Zuckerrohr, Melonen – Ayutthaya
Frühstück im Hotel. Heute erkunden Sie zuerst den Erawan-Nationalpark, der für seinen smaragdgrünen, dichten Dschungel und die tosenden Wasserfälle bekannt ist. Sie wandern zu den Wasserfällen und beobachten, wie das kristallklare Wasser in Kaskaden elegant entlang der glattgeschliffenen Felsen fließt und azurblaue Wasserbecken bildet. Dort können Sie sich im Wasser erfrischen. Danach Fahrt nach Ayutthaya. Unterwegs besuchen Sie einheimische Bauern und erfahren etwas über deren Arbeit auf den Farmen. Neben Zuckerrohr und Tapioka werden auch Trauben und Cantaloupe-Melonen angebaut. Sie erhalten insbesondere einen Einblick in den Zuckerrohranbau - Thailand ist der viertgrößte Zuckerrohrproduzent weltweit. Etwa 39 % der Arbeitskräfte sind in der Landwirtschaft tätig, überwiegend in Kleinbetrieben. Zimmerbezug in einem guten Mittelklassehotel in Ayutthaya. Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel.

5. Tag: Ayutthaya – Bananen Plantage – Sukhothai

Frühstück im Hotel. Sie werden eine Entdeckungsreise zu den prächtigen Ruinen Ayutthayas machen, die den frühen Glanz der durch die burmesische Armee 1767 zerstörten Stadt wieder zum Leben erwecken. Ihre Reise beginnt am Wat Chai Wattanaram, eines der beeindruckendsten verbliebenen Bauwerke des alten Ayutthaya. Weiter geht es zum Bei Wat Yai Chaimongkol, einer der am besten erhaltenen antiken königlichen Tempel. Dieser ist für seinen riesigen Liegenden Buddha und eine 62-Meter-Chedi, einer hohen und für Jedermann sichtbaren Sehenswürdigkeit in Ayutthaya, bekannt. Anschließend fahren Sie nach Kamphaeng Phet, wo Sie eine Bananenplantage besichtigen. Zimmerbezug in einem guten Mittelklassehotel in Sukhothai. Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel.

6. Tag: Reisanbau – Sukhothai per Tuk Tuk, UNESCO
Nach dem Frühstück im Hotel besichtigen Sie eine Reismühle und ein Reisfeld. Thailand gehört zu den weltweit größten Reis-Exporteuren. Seit Jahrhunderten wird dort eine Vielzahl von verschiedenen Reisarten, z. B. Langkorn-, Rund- und Jasminreis, angebaut. Im Anschluss schlängeln Sie sich bei einer Tuk Tuk-Tour entlang des Weges durch die antike Stadt Sukhothai, übersetzt „Morgenröte des Glücks“, und entdecken die Geschichte eines der wichtigsten feudalen Königreiche Thailands. Auf dem Tuk Tuk unterwegs zu sein, ist ein malerischer und genussvoller Weg, um die verschiedenen Tempel und Klöster innerhalb dieses UNESCO-Weltkulturerbes zu erkunden. Dabei können Sie Stopps einlegen, um u. a. die unglaublichen Wandmalereien, aufwendig geschnitzte Elefanten, Buddha-Bildnisse und eine Stupa zu besichtigen. Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel. Übernachtung wie Vortags.
 
7. Tag: Chiang Rai – Weißer Tempel – Weinanbau

Frühstück im Hotel. Der heutige Tag führt Sie weiter in den Norden über die Berge nach Chiang Rai, der größten Stadt in Thailands Norden und ein bedeutender Ort in der gesamten thailändischen Geschichte. Hier befindet sich der phänomenale Weiße Tempel bzw. Wat Rong Khun, der wie ein weißes Feuer in der thailändischen Landschaft glitzert. Besuch eines Weingutes mit Anbau von europäischen Rebsorten. Zimmerbezug in einem guten Mittelklassehotel in Chiang Rai. Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel.

8. Tag: Kaffee – Ananas – Chiang Rai – Tuk Tuk-Tour
Frühstück im Hotel. Sie fahren nach Doi Mae Salong (ca. 1.367 m Höhe), um eine ethnische Minderheitenkultur in ihrer Gemeinde zu erleben. Im Hochland lebt noch eine Vielzahl ethnischer Gruppen, inklusive der sanftmütigen Yao mit ihren Holzhäusern auf Stelzen und auffälligen Trachten. Sie können hier Beispiele der schönen Stoffe dieses Volkes erwerben. Im Anschluss geht es weiter zu den ausgedehnten Kaffeeplantagen. Die Plantagen werden von der chinesischen Bevölkerung (Kuomintang-Chinesen), die in Nord-Thailand lebt, bewirtschaftet. Außerdem werden Sie durch eine Plantage geführt, die sich auf den Anbau von Kautschuk und Ananas spezialisiert hat. Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel. Je nach Zeit und Interesse erleben Sie mit Ihrer Reiseleitung als Abschluss des Tages die abendlichen Highlights in Chiang Rai mit dem Tuk Tuk. Es geht vorbei an wunderschön beleuchteten Sehenswürdigkeiten und Sie können einer kleinen Licht- und Soundshow beiwohnen. Ein Besuch auf dem Nachtbasar bietet sich ebenfalls an. Übernachtung wie Vortags.

9. Tag: Orangenplantage – Tee – Chiang Mai – Nachtmarkt

Frühstück im Hotel. Heute brechen Sie früh auf und besuchen eine der größten Orangenplantagen in Thailand. Mit einem Open-Air-Bus fahren Sie durch die riesige Farm. Ihr Guide wird Sie über die verschiedenen Orangenarten informieren. Sie fahren weiter zu einem Teegarten, wo Sie Wissenswertes über den Herstellungsprozess des grünen Tees erfahren. Sie können mit einheimischen Teepflückern in Kontakt treten und beobachten, wie die Blätter nach uralten Methoden bearbeitet werden. Eine Teeprobe darf natürlich auch nicht fehlen. Zimmerbezug in einem guten Mittelklassehotel in Chiang Mai. Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel. Danach optionale Besichtigung des berühmten Nachtmarkts von Chiang Mai mit Ihrer Reiseleitung. Dieser einzigartige Markt findet jeden Abend statt und verzaubert seine Besucher mit seiner unbegrenzten Anzahl an Souvenirs, lokalen Handarbeiten und Speisen. Eine Vielzahl von Restaurants befindet sich in der Nähe des Marktes.

10. Tag: Optionale Badeverlängerung – Flug Chiang Mai – Phuket
Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen in Chiang Mai für den Flug nach Phuket (optionale Badeverlängerung am Ende der Reise). Verabschiedung von Ihrer örtlichen Reiseleitung. Flug von Chiang Mai nach Phuket. Die Flugzeit beträgt ca. 2 Stunden. Sie werden vom Flughafen in Phuket abgeholt und zu Ihrem Hotel begleitet. Zimmerbezug und Abendessen in einem guten Mittelklassehotel in Phuket (in Strandnähe).

11.+12. Tag: Badeurlaub in Phuket
Zeit zur freien Verfügung in Phuket. Erlesene weiße Sandstrände, klares smaragdgrünes Meereswasser und grelles Sonnenlicht sind alle bezeichnend für Phuket, einem internationalen Magneten für Strandliebhaber auf der ganzen Welt. Taucher erwartet eine bunte Unterwasserwelt rund um Phuket. Die größte Insel des Landes wurde durch unterschiedliche ethnische Gruppen, Kulturen, architektonische Einflüsse und traditionelle feine Küche geformt. Die Insel hat Besuchern demnach mehr als nur das natürliche Erbe des Meeres, Sand, Himmel, Strand, Wälder oder weltbekannte Tauchplätze zu bieten. Die Altstadt von Phuket ist definitiv ein malerischer Ort, der einen Besuch wert ist. Als Entspannungsprogramm bietet sich z. B. eine traditionelle Thai-Massage an, die Sie vor Ort individuell buchen können. Übernachtung und Halbpension wie Vortags.

13. Tag: Phuket – Heimreise nach Deutschland

Frühstück im Hotel. Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen von Thailand. Ein Bus bringt Sie am Morgen zum Flughafen in Phuket. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck geht es am frühen Nachmittag mit dem Flugzeug zurück in die deutsche Heimat. Rückankunft am Abend.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.
 Ok