Impressum | Datenschutz
ReiseService VOGT
Reiseziel:
Art der Reise:
 

Geheimtipp an der Schwarzmeerküste...

Christina Immel

Ansprechpartner/in
Christina Immel
Tel. 07939 99066-28




Art der Reise: Agrarreisen, Flugreisen
Land: Georgien

Georgien hat so viel mehr zu bieten als meistens angenommen wird. Gelegen zwischen dem Kaukasus und dem Schwarzen Meer besticht Georgien mit kulturellen und landschaftlichen Highlights.

Geheimtipp an der Schwarzmeerküste...
Geheimtipp an der Schwarzmeerküste...

1. Tag: Anreise nach Georgien
Flug von Deutschland nach Tiflis. Am Flughafen Tiflis werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung empfangen, welche Sie während der Reise begleiten wird. Fahrt nach Kachreti und Zimmerbezug in einem guten Mittelklasse Hotel.


2. Tag: Entdeckungsreise in Kachetien Weinbau

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg Richtung Kvareli. Hier besichtigen Sie eine Kellerei. Die gekelterten Weine werden nach alter Tradition in einem 8 km langen Tunnel gelagert, welcher noch von Hand in den Fels gehauen wurde. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Signagi. In dem beschaulichen Örtchen spürt man wunderbar den georgischen Charme und die georgische Gastfreundschaft. Besuch im Kloster Bodbe. Die erst kürzlich renovierte Anlage verstrahlt eine einzigartige Atmosphäre. Abendessen auf einem Weingut mit regionalen Spezialitäten und Weinprobe.


3. Tag: Landwirtschaft rund um Dedoplizkaro

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der georgischen Landwirtschaft. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ging auch ein Großteil des Absatzmarktes verloren. Es folgte die schwierige Umstellung von einstigen Monokulturen wie Zitrusfrüchte, Tee und Trauben auf eine breite Diversifizierung. Über 50% der arbeitenden Bevölkerung Georgiens ist in der Landwirtschaft tätig, hauptsächlich in kleinen, familiengeführten Unternehmen. Heute besichtigen Sie zwei dieser Betriebe und erfahren dabei Wissenswertes über die Arbeitsweise und die Lebensbedingungen der Landwirte. Am Abend Weiterfahrt nach Tiflis, in die Hauptstadt Georgiens und Zimmerbezug in einem guten Mittelklasse Hotel.


4. Tag: Mzcheta - Tiflis – Hauptstadt Georgiens
Den heutigen Vormittag widmen Sie der historischen Hauptstadt Mzcheta welche über 1000 Jahre bis ins 6. Jahrhundert Herrscherzentrum des iberischen Reichs war. Sie war eine der wichtigsten Handelsstädte entlang der Seidenstraße und ist heute noch mit Ihren zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten das religiöse Zentrum des Landes. Anschließend steht Tiflis, die Hauptstadt Georgiens auf dem Programm. Der georgische Name Tbilisi stammt von tbili = warm ab und bezieht sich auf die zahlreichen heißen Quellen auf denen Tiflis gegründet wurde. Am Nachmittag haben Sie Zeit für einen Bummel durch die bunten Einkaufsstraßen. Abendessen in einem typisch georgischen Restaurant mit musikalischer Unterhaltung und Folklore.


5. Tag: Georgische Heerstraße und Kazbek

Tagesausflug über die Georgische Heerstraße nach Kazbegi am Kreuzpass, dem niedrigsten Übergang über den Großen Kaukasus. Unterwegs Besichtigung der herrlich gelegenen Wehrkirche Ananuri. Das kleine Städtchen Kazbegi, nahe der russischen Grenze, bietet einen unvergleichlichen Ausblick auf den Kazbek, einen der höchsten Berge des Kaukasusgebirges. Von dort erfolgt dann die Auffahrt mit Allrad-Shuttles zur Wallfahrtskirche Zminda Sameba, eingebettet im Gergeti Kloster. Jedes Jahr an Maria Entschlafung pilgern hunderte von Großfamilien auf den Berg um mit Gebet und Opferschaf das besondere Wallfahrtsfest zu begehen. Weiterfahrt an die Schwarzmeerküste nach Batumi und Zimmerbezug in Ihrem Strandhotel für die nächsten zwei Nächte.


6. + 7. Tag: Freizeit am Schwarzen Meer
In den folgenden zwei Tagen können Sie sich entspannen, zurücklehnen und die Annehmlichkeiten des Hotels genießen. Das charmante Hafenstädtchen Batumi lädt mit seinem mediterranen Flair, der faszinierenden Landschaft und den herzlichen Bewohnern zum Bummeln und verweilen ein. Die Schwarzmeerküste verzaubert Sie mit Ihren unendlich weiten Stränden und macht diese Reise zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.


8. Tag: Heimreise nach Deutschland

Heute heißt es leider wieder Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen.
 Ok